Wähle Deine Gefühle aus

© Ingrid Röhrl

Wenn deine Tage mit unerwünschten, negativen Gefühle angefüllt sind, gibt es nur ein Heilmittel: wähle sie aus, wenn sie kommen. Frag nicht warum, wundere dich nicht, was sie bedeuten sollen, bekämpfe sie nicht und demütige dich nicht dafür, dass du sie hast.

Aber vor allem: beschuldige nie die anderen dafür, wie du dich fühlst. Wenn du das tust, heißt das, dass du tief und fest schläfst und du die Wahl getroffen hast, ein Opfer zu sein.Wenn sie auftauchen, sprechen sogar die störendsten emotionalen Gefühle zu dir und sagen: „Ich habe dieses Gefühl gewählt“.

Es taucht auf, weil du etwas in der Vergangenheit gedacht oder getan hast, eine bestimmte Überzeugung hast, die erlernt wurde oder eine Anhänglichkeit, die bedroht ist. Wahl bedeutet hier nicht, dass du die Gefühle willst, aber dass du Verantwortung für sie übernimmst.

© Ingrid Röhrl

Und damit beginnt die Meisterschaft über das Selbst. Es ist der erste Schritt auf dem Weg zur Heilung und der Auflösung deiner Emotionen. Aber nur der erste Schritt. Versuch es heute und frag dich dann selbst, was der nächste Schritt sein könnte. Wenn dich das wirklich interessiert, wirst du es erfahren!
www.bkwsu.de

© Ingrid Röhrl

Wie dankbar bin ich, wenn ich Texte finde, die genau das ausdrücken,  was ich erfahren/erleben durfte, was ich fühle bzw. denke – und wo mir oftmals genau die Worte für fehlen. Dies ist auch hier wieder einmal mehr der Fall. Und ich lege Dir diese liebevoll ans Herz.

Nichts auf der Welt ist dazu da, daß es Dir schlecht geht. Alles sind Geschenke – wenn auch oftmals in Form von Weckrufen. Schaue, was Du damit zu tun hast. Die Lösung zeigt sich Dir im Anschluß.

Herzlichst

Mentorin auf Zeit


Einen Kommentar schreiben